Magazin-Übersicht
Alle Kategorien
| 27.04.2020

Female Empowerment: Wie Yoga Frauen zu Stärke verhilft

Laut einer US-Studie aus dem Jahr 2016 machen Frauen mit 72 % ganz klar die Mehrheit der Yoga-Praktizierenden in den USA aus. Trotzdem sind 48 % der Yogalehrer männlich und der Anteil männlicher Yogalehrer in Ausbildungen beträgt sogar 57 %. Wie kann es sein, dass der Großteil der Yoga-Gemeinschaft weiblich ist, während das Lehren scheinbar von Männern dominiert wird?

Das ist ein Phänomen, das wir häufig in unserer Gesellschaft beobachten: Im Berufsleben scheinen Frauen oft gegenüber Männern zurückstecken zu müssen. Denk nur einmal nach: Wie viele berühmte Köchinnen kennst du? Doch wer steht meistens zu Hause vor dem Herd? Das Gleiche gilt für berühmte Hairstylisten, Designer und Co.: Viele industrielle Sektoren, deren Zielgruppe Frauen sind, werden von Männern dominiert.

Doch es gibt Hoffnung: Mehr und mehr Frauen sind mutig genug, die Hindernisse, die unsere immer noch patriarchale Welt ihnen vor die Füße wirft, in Angriff zu nehmen. Insbesondere Yoga ist eine großartige Möglichkeit für Frauen, die Kämpferinnen, die in ihnen stecken, zu entdecken. Es ist ein Weg zu mehr Mut, Stärke und Selbstvertrauen, der gleichzeitig die weiblichen Stärken betont: Mitgefühl, Intuition und Warmherzigkeit.

“Als Kämpferinnen vereinen wir Kampfgeist und den yogischen Geist in uns. Wir sind die wahre Verkörperung von Mut, Stärke, Selbstvertrauen und Empowerment. Wir sind das göttlich Weibliche, warmherzig, sinnlich, mitfühlend und intuitiv. In der Einheit finden wir unsere Bestimmung. Wenn wir unsere Aufgabe der Selbstbeobachtung erfüllen, können wir uns befreien und unser wahres Wesen freisetzen.”

– Melayne Shayne

Melayne Shayne ist die Gründerin des Warrior Women Tribe.

1. Female Empowerment: Was ist das eigentlich?

Wenn man das Wort „Empowerment“ nachschlägt, findet man es definiert als „Strategien und Maßnahmen, die den Grad an Autonomie und Selbstbestimmung im Leben von Menschen oder Gemeinschaften erhöhen sollen und es ihnen ermöglichen, ihre Interessen (wieder) eigenmächtig, selbstverantwortlich und selbstbestimmt zu vertreten.“ Es ist die Fähigkeit, das eigene Leben selbst zu bestimmen und die Entscheidungen zu treffen, die notwendig sind, um sowohl im persönlichen als auch im beruflichen Bereich erfolgreich zu sein.

Auch wenn Frauen in großen Teilen der Welt heutzutage die finanziellen Mittel und die Möglichkeiten haben, für ihr Wohlbefinden zu sorgen und den Lebensstil zu wählen, den sie möchten, ist da trotzdem noch etwas in vielen Frauen, dass sie zurückhält und davon abhält, das einzufordern, was ihnen zusteht.

Female Empowerment zielt darauf ab, eine Gesellschaft zu schaffen, in der alle Frauen ihre eigenen Entscheidungen treffen und mit Selbstvertrauen handeln können. Mit anderen Worten: Es geht darum, Frauen zu ermöglichen, Männern in allen Aspekten des Lebens gleichgestellt zu leben.

In unserer Gesellschaft bedeutet Female Empowerment, dass Frauen im Laufe ihres Lebens eine Reihe verschiedener Rollen erfüllen müssen: brave Tochter, liebevolle Ehefrau, fürsorgliche Mutter, passionierte Hausfrau, treue Freundin und – nicht zu vergessen – erfolgreiche Businessfrau. Dadurch fühlen sich viele Frauen unter Druck gesetzt, ständig perfekt sein zu müssen und all ihre Aufgaben mit einem Lächeln (und natürlich fabelhaftem Aussehen!) meistern zu müssen. Wird dieser Druck immer stärker, fühlen sich viele Frauen überfordert und erschöpft. Die Folge ist oft Unruhe, geringes Selbstvertrauen, mangelndes Selbstwertgefühl und das ständige Gefühl, einfach nicht genug zu sein.

Es ist Zeit für Female Empowerment. Foto von Jessica Podraza auf Unsplash.

Dabei ist Frausein so viel mehr als eine vorherbestimmte und auferlegte Rolle zu spielen. Eine Frau kann so vieles sein. Außerdem sind wir alle menschlich und niemand kann immer perfekt sein. Manchmal ist es eine gute Idee, einen Gang runter zu schalten und sich Zeit für sich selbst und für Selbstliebe zu nehmen.

Es sind nämlich Selbstliebe, Selbstvertrauen und innere Ruhe, die uns zu Stärke, Mut und Lebensenergie verhelfen, und Frauen so den Weg ebnen, starke und selbstbestimmte Kämpferinnen zu werden. Eine Kämpferin zu sein heißt allerdings nicht, das man als Frau alles allein meistern muss. Genauso wenig heißt es, dass Frauen die Last der Welt auf ihren Schultern tragen müssen. Stärke heißt auch, um Hilfe und Unterstützung zu bitten wenn nötig. Es ist wichtig, zu wissen, wann man Ruhe braucht und mit der eigenen Energie haushalten muss.

Female Empowerment hilft Frauen dabei, ihren Selbstwert zu erkennen und gibt ihnen die Möglichkeit, ihr Leben zum Besseren zu wenden. Yoga kann ein effektives Mittel auf dem Weg zu mehr Selbstachtung sein – noch dazu eines, dass sich immer größerer Beliebtheit erfreut.

2. Die Rolle von Yoga in Female Empowerment

Nicht nur in den USA ist ein Großteil der Yoga-Liebhaber weiblich. Das Gleiche trifft auf fast jedes Land zu, in dem Yoga praktiziert wird. Yoga ist eine der wenigen körperlichen Aktivitäten, die Praktizierende dazu auffordert, nach innen zu kehren, statt sich auf das Außen zu fokussieren. Die Yogapraxis verleiht ihnen die Möglichkeit, das Gute in ihnen wahrzunehmen, statt sich immer mehr und mehr abzuverlangen, um das Gefühl, nicht genug zu sein, zu betäuben.

Yoga galt dabei schon immer als holistischer Ansatz. Zahlreiche Studien belegen die positiven Auswirkungen einer regelmäßigen Yogapraxis auf das körperliche, mentale und emotionale Wohlbefinden. Yoga ist eine wundervolle Möglichkeit, Stress zu reduzieren, Unruhe zu lindern, Flexibilität und Gleichgewicht zu fördern, den Körper zu stärken und allgemein die Lebensqualität zu steigern. Yoga spielt aber auch eine wichtige Rolle im Zusammenhang mit Female Empowerment, aus verschiedenen Gründen:

1. Selbstverwirklichung

Yoga verbessert nicht nur die geistige und körperliche Fitness, sondern kann auch die Grundlage für Selbstliebe bilden und so den Weg zur Selbstverwirklichung ebnen. Durch die Yogapraxis können Frauen ihre inneren Stärken erkennen und anerkennen, indem sie sich von innen heraus beobachten. Das kann ihnen helfen, ihre wahren Werte zu definieren und herauszufinden, was sie wirklich brauchen, um sich zu entfalten. Dadurch können sie sich letztendlich vielleicht von dem Bild, das die Gesellschaft ihnen auferlegt, lösen und sich so akzeptieren, wie sie sind. Das bestärkt sie darin, als Menschen zu wachsen.

Durch Yoga lässt sich das bestärkende Gefühl der Selbstverwirklichung erreichen. Foto von Ksenia Makagonova auf Unsplash.

2. Selbstbewusstsein

Yoga ist außerdem eine fabelhafte Möglichkeit, Selbstbewusstsein aufzubauen, was ein weiterer wichtiger Aspekt von Empowerment ist. Selbstbewusste Frauen haben ein größeres Bewusstsein für ihre inneren Stärken, Talente und Fähigkeiten. Sie fürchten sich nicht davor, diese Eigenschaften anzunehmen und treffen dadurch wahrscheinlicher eigene Entscheidungen und vertrauen auch auf diese Entscheidungen. Yoga kann Frauen also bestärken, indem es ihnen hilft, ihr wahres Potenzial zu entdecken.

3. Persönliches Wachstum

Yoga bestärkt Teilnehmer darin, eine regelmäßige Praxis zu entwickeln. Das kann einem das Gefühl von Bodenständigkeit und Stabilität verleihen. Eine regelmäßige Yogapraxis liefert außerdem die Möglichkeit, Potenzial für persönliches Wachstum im Inneren zu identifizieren – sowohl körperliches als auch geistiges Wachstum. Wenn Frauen dieses innere Potenzial entdecken und sich dazu entschließen, es zu fördern, fühlen sie sich bestärkt und können eigenmächtig handeln.

4. Eigenverantwortung

Abgesehen von den stresslindernden und entspannungsfördernden Effekten, kann Yoga auch das Gefühl von Zufriedenheit und innerer Ruhe fördern. Das hilft Praktizierenden, die Herausforderungen, die das tägliche Leben für sie bereit hält, zu akzeptieren und sich für das Glücklichsein entscheiden. Somit übernehmen sie auch mehr Eigenverantwortung für ihr Leben. Indem sie einen Ort der Stille bietet, erleichtert es die Yogapraxis uns, die Höhen und Tiefen des Lebens besser zu verkraften und bestärkt Frauen, indem sie lernen, dass sie jede Herausforderung meistern können, die das Leben für sie bereithält.

5. Körperliche Stärke

Bewiesenermaßen stärkt Yoga den Körper und verbessert Gleichgewicht und Flexibilität. Durch Yoga lassen sich die Fähigkeiten und Grenzen des eigenen Körpers entdecken und akzeptieren. Mit regelmäßiger Praxis werden Posen, die zuerst unmöglich erschienen, schließlich machbar. Das kann eine sehr bestärkende Erfahrung sein.

6. Verbindung von Körper und Geist

Einer der wertvollsten Effekte von Yoga ist, dass man dadurch ein besseres Verständnis für das faszinierende Zusammenspiel von Körper und Geist erhält. Durch Yoga wird uns bewusst, welchen Einfluss Gedanken und Gefühle auf den Körper haben und wie sich dies auf das gesamte Wohlbefinden auswirkt. Diese Verbindung zwischen Körper und Geist zu verstehen und anzunehmen, hat eine bestärkende Wirkung auf das gesamte Leben.

Yoga ist eine Reise, auf der die einzigartigen Talente, die in jedem von uns stecken, zum Vorschein kommen. Diese Talente können wir von der Yogamatte in unser alltägliches Leben mitnehmen. Deshalb ist Yoga ein wertvolles Tool, die inneren Superkräfte zu aktivieren, und ebnet Frauen so den Weg für Female Empowerment.

Yoginis sind wahre Kämpferinnen. Foto von Alora Griffiths auf Unsplash.

Yoginis – wie weibliche Yoga-Praktizierende auch genannt werden – sind Kämpferinnen und stehen als solche für Stärke, Selbstbewusstsein und Willenskraft, aber auch für Mitgefühl, Intuition und Liebe. Sie streben danach, sich zu entfalten und ein erfülltes und sinnhaftes Leben voller Liebe zu leben.

3. Frauen und Yoga: Melayne Shayne im Porträt

Ein inspirierendes Beispiel einer starken Yoga-Kämpferin ist Melayne Shayne. Sie hat nicht nur eine Leidenschaft für Yoga, sondern auch für Kampfkunst, Animal Locomotion und Calisthenics. Seit ihrem dritten Lebensjahr ist sie fasziniert vom menschlichen Körper, seiner Form und Ausdruckskraft durch Bewegung.

A Minute with Melayne Shayne. Video von thejudkid. Musik von DJ Release

Melayne Shayne ist eine Budokon-Mixed-Movement-Athletin und Gründerin des Warrior Women Tribe. Sie ist an der Leitung des Mixed Movement Arts System Budokon und Budokon Yoga Program and Teacher Training beteiligt.

Für sie bedeutet Bewegung Formen und Figuren mit dem Körper zu kreieren: Es ist ein lebenslanges Commitment zu Selbstreflexion und Entwicklung.

Bevor sie ihre eigene und authentische Ausdrucksform durch die bestärkende Praxis von Kampfkunst in Budokon entdeckte, praktizierte und lernte Melayne mit Lehrern aus aller Welt und aus verschiedenen Bereichen und Stilen wie z. B. Prana Flow mit Shiva Rea oder Ballett.

Melaynes Liebe für Mixed Movement und ihre eigene Philosophie spiegelt sich in ihrem bodenständigen Unterrichtsstil, ihrem Commitment zum Schwarzen Gürtel im Budokon und vor allem in ihrer Leidenschaft, Frauen durch ihre Warrior-Women-Events und ihr weltweites Netzwerk zu vereinen. Sie betrachtet sich selbst immer eher als Schülerin denn als Lehrerin und versucht, sich von anderen inspirieren zu lassen und andere zu inspirieren, sich selbst und andere herauszufordern.

“Bewegung inspiriert mich in Bezug auf meinen Körper oder den Körper anderer. Bewegung ist für mich essentiell; es bedeutet Freiheit, Kreativität und Ausdruckskraft.”

– Melayne Shayne

Ihre Warrior-Women-Events schaffen Raum für Empowerment, Verantwortung und Führungsgeist für Frauen, die auf dem gleichen Weg sind wie Melayne. Ihre Veranstaltungen, Workshops und Retreats geben Frauen eine einmalige Gelegenheit, sich selbst zu erkennen, und bieten Raum für ehrliches, gemeinsames und co-kreatives Wachstum für Frauen auf der ganzen Welt, ungeachtet von Ethnie, Alter, Kultur, Glaubenssystem und Orientierung.

Ihre Melayne Shayne Bekleidungsmarke wurde mit Hingabe designed, um Frauen bei allen täglichen Bewegungen zu begleiten. Mit der großen Auswahl verschiedener Tier-Prints hat Melayne die perfekte Athleisure-Kollektion geschaffen, die die innere Kämpferin widerspiegelt.

Die 2001 gegründete Budokon University ist eine Institution für Bewegungslehrer mit dem Ziel, die Wissenschaft der Mixed Movement Arts zu verbreiten und voranzutreiben und sitzt in Miami, Florida.

Gemeinsam mit ihrem Mann Cameron Shayne, dem Gründer von Mixed Movement Arts, reist Melayne Shayne um die ganze Welt, um Schüler in Budokon-Lehrer-Ausbildungen, internationalen Festivals und Konferenzen in vielen verschiedenen Bewegungsformen, darunter Yoga und Calisthenics, zu unterrichten und zu inspirieren.Wenn du selbst einmal Budokon ausprobieren möchtest, aber es nicht zu einem von Melaynes Events oder Budokon-Lehrer-Ausbildungen schaffst, kannst du dich am Budokon Calisthenics 10-Day Transformational Program auf TINT versuchen oder in Mobility for Movers eine ganz neue Art der Bewegung erleben. Vielleicht bist du sogar neugierig und mutig genug, um dich an Budokon Handstand for Beginners zu versuchen.

Lass dich von Melayne Shaynes Budokon Mobility Chain auf TINT inspirieren.

4. 8 Yogaposen, die dich als Frau stärken

Yogis sind sich seit jeher der kräftigenden und stärkenden Effekte von Yoga bewusst. In einer spannenden Studie haben Wissenschaftler die Auswirkungen von Yogaposen auf das persönliche Energielevel und Selbstwertgefühl untersucht. Die Ergebnisse zeigten, dass Yogaposen das Selbstwertgefühl steigern und dass die positiven Auswirkungen einer Yogapraxis sich bereits zeigten, wenn die Yogaposen nur 2 Minuten lang ausgeführt wurden. Gibt es also eine bessere Möglichkeit, Stärke zu entwickeln, als die Yogamatte auszurollen und ein paar der folgenden Asanas zu praktizieren?

1. Tadasana – die Berghaltung

Die Berghaltung mag zwar einfach aussehen, aber es ist wichtig, diese Pose sicher zu beherrschen, da sie die Grundlage für alle stehenden Yogaposen bildet. Tadasana eignet sich hervorragend, um die Yogapraxis zu beginnen und bietet dir Gelegenheit, zu atmen und eine Intention für deine Yogapraxis zu setzen. Abgesehen davon, ist es eine tolle Ruhepose zwischen fließenden Yogasequenzen. Da es in dieser Yogapose um Erdung und Stabilität geht, kann sie dir dabei helfen, Fokus und Beständigkeit zu entwickeln, was dich stärken wird

Fühle dich gestärkt in der Berghaltung Desirée Rumbaugh und ihrem Programm the Transformational Home Practice auf TINT.

2. Virabhadrasana 2 – Krieger 2

Krieger-Posen allgemein (also Krieger 1, Krieger 2 und Krieger 3) sind sehr kräftigende und stärkende Yogaposen, da du jedes Körperteil anspannen musst. Sie sind Sinnbild für das stabile Fundament, dass du im Leben benötigst, um dein volles Potenzial auszuschöpfen. Krieger 2 kombiniert dabei Stärke und Anmut und ist somit die perfekte Yogapose, um dein Selbstbewusstsein und dich zu stärken.

Genieße die Stärke, die dir Krieger 2 verleiht, mit Faith Hunter und ihrem Programm Chakra Awakening Body & Soul auf TINT.

3. Viparita Virabhadrasana – der Friedvolle Krieger

Der Friedvolle Krieger ist eine tolle Yogapose, um den gesamten Körper zu stärken und zu dehnen. Mit dieser Asana kannst du nicht nur deine Beine, Schultern und Arme kräftigen, sondern auch die Flexibilität deiner Wirbelsäule verbessern. Da dieser Kriegerpose die Durchblutung fördert, wirst du vielleicht feststellen, dass dein Geist nach der Praxis dieser Pose klarer ist und dich erfrischt und gestärkt zurücklässt.

Lass dich durch den Friedvollen Krieger stärken in Sianna Shermans Rasa Yoga Warrior Practice auf TINT.

4. Urdhva Dhanurasana – das Rad

Das Rad ist sicherlich eine Rückbeuge für Fortgeschrittene. Aber sie ist auch sehr belebend und stärkend. Diese Yogapose stärkt dich aus vielerlei Gründen: Du benötigst jede Menge Ausdauer und die intensive Rückbeuge öffnet den Brustkorb und das Herz. Somit stärkt dich das Rad, indem es Vitalität in dein Leben bringt.

Spüre die stärkende Wirkung der Yogapose Rad mit Barbra Noh in ihrem Programm Strength & Grace Yoga auf TINT.

5. Natarajasana – der Tänzer

Balance-Posen wie der Tänzer – oder besser gesagt die Tänzerin – sind eine großartige Gelegenheit, den Geist zu reinigen und zu beruhigen. Da es schwierig ist, das Gleichgewicht zu halten, während die Gedanken kreisen, musst du in dieser Yogapose besonders achtsam und präsent sein. Wenn du diese Asana einmal gemeistert hast, wirst du dich gestärkt fühlen und kannst dieses Gefühl von der Yogamatte in dein Leben mitnehmen. Der Tänzer kombiniert Stärke, Flexibilität und Meditation und macht ihn so zu einer herausfordernden aber anmutigen Yogapose.

Genieße das stärkende Gefühl, dass die Yogapose Tänzer dir liefert, mit Kristin McGee in ihrem Yoga Flow auf TINT.

6. Sirsasana – der Kopfstand

Der Kopfstand eignet sich wunderbar dazu, eine neue Perspektive einzunehmen, geistige Klarheit zu gewinnen und Ruhe und Stärke zu spüren. Es ist DIE ultimative Umkehrhaltung, gibt dir neue Energie und bereitet dich so auf die Herausforderungen vor, die das Leben für dich bereithält. Sirsasana stärkt dich, indem es den Bluttransport in den Kopf fördert, und ist so eine großartige Möglichkeit, den Alltagsstress loszulassen.

Der Kopfstand ist eine besonders stärkende Yogapose. Übe sie mit Katchie Ananda in ihrem Programm The Art of Awakening auf TINT.

7. Bakasana – die Krähe

Die Krähe ist eine tolle Möglichkeit, deine Ängste zu überwinden, da diese Yogapose dich lehrt, nach jedem Hinfallen wieder aufzustehen. Sie ermutigt dich, niemals aufzugeben und stets and dich zu glauben. Auch, wenn du ein paar Mal hinfällst, während du versuchst, auf deinen Händen zu balancieren, zwingt dich Bakasana, zuversichtlich zu sein und weiter zu üben, bis du deine Angst und Unsicherheit überwunden hast. Was kann bestärkender sein, als diese Pose endlich zu meistern?

Was kann bestärkender sein, als endlich in der Krähe balancieren zu können? Übe diese Yogapose mit Alexandra Harfield und Dips, Binds and Balances auf TINT.

8. Balasana – die Kindeshaltung

Die Kindeshaltung bietet eine wunderbare Gelegenheit, sich wieder behütet wie ein Kind zu fühlen. Du musst dich einfach nur hingeben und sämtliche Spannung, Stress und Unruhe gehen lassen. Wenn du nach ein paar Atemzügen wieder aus dieser Yogapose herauskommst, wirst du dich erfrischt und belebt fühlen. Diese Gefühl wird dich stärken!

Fühle dich geerdet und gestärkt zugleich in der Kindeshaltung mit Kat Fowlers Yogapraxis Revive auf TINT.

Nutze deine Yogamatte als Ort der Selbstentfaltung, um neue Energie zu tanken und Selbstsicherheit zu gewinnen. Lass dich von diesen nährenden Gefühlen für dein alltägliches Leben stärken und vereine die Kämpferin und den yogischen Geist in dir.

Empfohlene Artikel

ON ALL YOUR DEVICES

Learn from the world’s greatest yoga minds

TEST 14 DAYS FREE

Send this to a friend