Magazin-Übersicht
Alle Kategorien
| 31.03.2020

Wie Bowspring-Yoga dir bei Stehhaltungen helfen kann

Die Bowspring-Methode von Desi Springer und John Friend ist ein Bewegungsmodell, das der alltäglichen Funktionalität und der optimalen Bewegung im Alltag dient. Bowspring-Posen sind dynamisch, offen und bogenförmig. Bowspring weicht deutlich vom Standardmodell der Körperhaltung ab.

In diesem kurzen Tutorial werfen wir einen Blick auf die Ausrichtung von Schulter, Wirbelsäule und Hüften, um diese Unterschiede zu veranschaulichen.

Bei den meisten Haltungskonzepten für die Schultern sollen die Schultern zurück und von den Ohren weg nach unten gezogen werden. Bei der Bowspring-Methode versuchen wir jedoch, alle Seiten der Rippen zu weiten, der Schultergürtel öffnet sich und hebt sich von den Rippen aus nach oben. Sobald die Rippen vollständig geweitet sind und die Schultern geöffnet und angehoben sind, gehen wir hinunter zum Ansatz. Das sind die Füße, die Beine und die Hüften.

Im herkömmlichen Modell sind die Beine gerade und die Hüften werden nach unten gezogen, um die Wirbelsäule zu strecken und zu verlängern, indem das untere Ende der Wirbelsäule nach unten und das obere Ende der Wirbelsäule nach oben gezogen wird.

Lerne die Grundlagen von Bowspring-Yoga mit Desi Springer & John Friend auf TINT.

Im Gegensatz dazu starten wir bei der Bowspring-Methode im Zentrum des Brustkorbs. Das gesamte Brustbein wird gestreckt und geöffnet und die Rippen sind geweitet, der Rücken und die Vorderseite sowie der Schulterbereich sind ebenfalls weit geöffnet. Schließlich sind die Knie gebeugt, damit die Hüften mehr Bewegungsspielraum haben.

All Bowspring-Posen basieren auf einem Haltungssystem zur Erhaltung der alltäglichen Funktionalität. Fotografie von TINT.

Schauen wir uns an, wie das aussieht:

In stehenden Bowspring-Posen ist der Brustkorb eher vertikal ausgerichtet, während sich die Hüften vom Burstkorb aus eher nach hinten bewegen, sodass der Beckenboden, also der Bereich zwischen Schambein und Sitzknochen, eher horizontal und gerade ist. So werden von den Füßen aus das Bindegewebe, die Faszien und die Muskeln aktiviert. Alle Seiten des Bewegungsapparates sind aktiv und auch die Hüft- und Gesäßmuskulatur werden angehoben.

Auf diese Weise wird vermieden, dass das Steißbein nach unten gezogen wird. Vielmehr wird es nach hinten und oben bewegt. Die Taille kann sich dadurch nach vorn und oben strecken. Der untere Rücken wird stärker gewölbt und gestreckt und verläuft eher parallel zur Wölbung des Halses. Sowohl die Taille als auch der Hals sind gewölbt, genauso wie der Nacken und der untere Rücken. Beide Bereiche werden bei der Bowspring-Methode nach oben gestreckt.  

“Im Yoga geht es um das Erwachen. Im Yoga geht es darum, ein Leben zu schaffen, das mehr Schönheit und mehr Liebe in die Welt bringt.”

– John Friend

Schließlich bildet der Kopf bildet die Verlängerung des Halses, sodass die Augen waagerecht und gerade sind. Die Augenhöhlen sind nach vorn gerichtet und der Kopf wird gerade nach oben gestreckt. Mit dem Hinterkopf kann Spannung aufgebaut werden, sodass auch die Muskulatur im Nackenbereich aktiv ist.

Durch diese Form wird eine Verbindung zwischen dem Brustkorb, den Hüften und dem Kopf hergestellt, sodass der hintere Teil des Körpers recht stark gewölbt ist. Die Wölbung verläuft vom Hinterkopf über die Wölbung des Nackens, den oberen Rücken, bis hin zum unteren Rücken und die Hüften. So ensteht eine Doppel-S-Kurve, woraus sich der Name dieses Yogastils, Bowspring, ableitet.

John Friend und Desi Springer, die Erfinder von Bowspring Yoga. Fotografie von TINT.

Wenn du mehr über die Bowspring-Posen und das Konzept dieser dynamischen und kurvenförmigen Bewegungen und der entsprechenden Ausrichtung erfahren möchtest, findest du auf TINT eine Reihe verschiedener Online-Workshops und Kurse von Desi Springer und John Friend, den Erfindern der Bowspring-Methode:

Außerdem hast du die Möglichkeit, mit dem Essential Training Course of the Bowspring Method der TINT Academy ein Zertifikat zu erhalten. Dabei handelt es sich um einen Kurs aus 20 Videos, in denen alle wesentlichen Details der Bowspring-Methode erläutert werden. Dieser Kurs ist für Anfänger bestens geeignet und ein Muss für alle Yogalehrer, da er die wesentlichen Grundlagen der Bowspring-Methode vermittelt.

Mit TINT Academy hast du die Möglichkeit, am Ende des Kurses eine Prüfung abzulegen und ein TINT-Academy-Zertifikat als Nachweis deiner neu erworbenen Yogafähigkeiten zu erhalten.

Schau dir den Essential Training Course of the Bowspring Method auf TINT an.

Empfohlene Artikel

ON ALL YOUR DEVICES

Learn from the world’s greatest yoga minds

TEST 14 DAYS FREE

Send this to a friend